Polizei unterstützt die gEMiDe-Fahrradwerkstatt

Letzte Woche hat unsere Kontaktbereichsbeamtin, Frau Polizeikommissarin (POKin) Dlugosch, die gEMiDe-Selbsthilfefahrradwerkstatt besucht und uns unterstützt, weil bei Wiedereröffnung nach den Ferien immer großer Andrang vor der Werkstatttür entsteht. Wir danken Frau Dlugosch für ihren Besuch und wir freuen uns darüber, dass die Polizei mit Rücksicht zum Schutz der Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger arbeitet und auch in „Coronazeiten“ weiter für Sicherheit sorgt.
Wegen der aktuellen Situation haben wir, um unsere Kundinnen und Kunden und unsere Bürgerschaftlich Engagierten Schrauberinnen und Schrauber zu schützen, beschlossen, ab sofort nur noch nach telefonischer Voranmeldung Fahrräder zur Reparatur anzunehmen.
Herzlicher Dank an Nancy Heusel für die schönen Fotos!

Sprache wählen »