10.jpg
    ru  
 
   
   
     
 

Politische Bildung gEMiDe-Jugend


DSCF9127.JPG
Diese Jugendlichen lernen auch mit der Linden-Limmer Zeitung und werden dabei betreut durch Eric Feise (rechts)

Dabei setzt gEMiDe in Linden-Nord die Linden Limmer Zeitung ein

Wir von gEMiDe vermitteln Kindern und Jugendlichen den Wert von Zeitungen und Zeitschriften in ihrer Funktion als politische Leitmedien. Das gedruckte Wort hat nach wie vor einen wichtigen Stellenwert

 

Viele Jugendliche finden Zeitungen und Zeitschriften uninteressant und langweilig. Wir konnten „unsere“ Jugendlichen mit der grafisch ansprechend aufgemachten LindenLimmerZeitung zum Zeitunglesen anregen. Wenn sie einen oder mehrere Artikel gelesen hatten, sprachen wir gemeinsam darüber und diskutierten auch kontrovers.

 

Am Beispiel LindenLimmerZeitung können wir auch sehr schön die Funktion der Lokalpolitik aufzeigen, da aus den Bezirksratssitzungen berichtet wird.

 

„Wir von der gEMiDe-Jugend halten diese Zeitung für sehr wichtig im Stadtteil, damit wir immer wissen, was los ist“, sagt Askin K. (17 Jahre).

 

Arzu G. (18 Jahre) sagt: „Als erstes haben mich das Papier und die Farben angesprochen, dann habe ich angefangen, Artikel zu lesen.“

 

Funda K. (16 Jahre): „Wir haben bei gEMiDe einen VHS-Kurs über Politische Bildung gemacht und immer wieder kleinere Artikel gelesen. Jetzt lese ich auch die Tageszeitungen, die meine Mutter liest“.

 

Tolga K. (18 Jahre): „Meine Sprache und mein Wortschatz verbessern sich jeden Tag. Warum soll ich nicht aus meinem Leben was machen! Eine gute Übung für unsere Zukunft und nicht zu vergessen „Wer rastet, der rostet“.

 

Ferhat und Serhat Ö. (14 Jahre): „Wir haben über Vorurteile gesprochen und haben gelernt dass Zeitungen Vorurteile abbauen können“


Quelle: http://www.hallolindenlimmer.de/

 

 
     
 
 
designed by Reklame-Haus.de Stadt Hannover