03.jpg
    ru  
 
   
   
     
 

Oberbürgermeister Stefan Schostok hat Preisträgerin Hülya Feise für ihren Anteil bei der Umsetzung des LIPs einen Integrationspreis übergeben.

Am 2. Dezember wurden im Neuen Rathaus zum zweiten Mal die Integrationspreise des “Gesellschaftsfonds Zusammenleben” der Landeshauptstadt Hannover verliehen.

IMG_20131202_223907.jpg

In der diesjährigen Ausschreibung wurden Preise für die übergeordneten Felder Bildung, Wirtschaft, Soziales, Stadtleben und Demokratie, in bezug zu diesen Leitsätzen aus dem Lokalen Integrationsplan, ausgelobt.

Über die Auswahl der PreisträgerInnen hat die Jury des GFZ beraten. Dabei wurden besonders folgende Kriterien berücksichtigt: der integrations- und kommunikationsfördernde Charakter, Innovation, Kreativität, Stärken- und Ressourcenorientierung, Ehrenamtlichkeit und langfristige Wirkung.

Hülya Feise wurde in drei Bereichen:
- Bereich Bildung - im außerschulischen und kulturellen Bereich
- Bereich Stadtleben - durch den Einsatz von Ehrenamtlichen im Stadtteil
- Bereich Soziales - durch gezielte Förderprogramme für Frauen
ausgezeichnet.

Wir möchten Hülya Feise an dieser Stelle über die Anerkennung des diesjährigen Integrationspreises des Gesellschaftsfonds Zusammenleben der Landeshauptstadt Hannover ganz herzlich gratulieren! „Hülya Feise ist in besonderer Weise eine Erfolgsgeschichte, denn ihre Integrationsvermittlung gelang ihr, weil sie Integration quasi tagtäglich gelebt hat (und weiterhin lebt!!!). Sie trägt dazu bei, dass Teile der Gesellschaft zusammenwachsen. Sich für friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft einzusetzen, ist ihr Ziel. Sie ist vorbildlich engagiert und nimmt die Vielfalt als Chance für gelungene Integrationsarbeit an!“, lobte Ahmet Güler, der Vorstandsvorsitzende des BTEU e.V. (Bund Türkisch-Europäischer Unternehmer/-innen).

 

scchostock.jpg
 
     
 
 
designed by Reklame-Haus.de Stadt Hannover